Website-Symbol Relevanz Digital

Les Tendances : Salon du Tourisme de Luxe

Kommentare von Emilia Jedamska, Inhaberin des Online-Luxusmagazins Top10tases und Vertriebsleiterin von l'agence de communication web Relevance Web, sur la 8èmeédition du Salon dédié au tourisme de luxe : le Luxury Travel Market à Cannes

 

 

In diesem Jahr hat der ILTM-Salon gezeigt, dass das Online-Marketing, vor allem das Engagement in den sozialen Medien, und insbesondere die Marketing auf Facebook und den verschiedenen sozialen Medien war für die Akteure der Luxustourismusbranche von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Der Hauptgrund dafür ist, dass eine gute Online-Präsenz zu messbaren Ergebnissen führt: Reservierungen von Zimmern über die Websites. Die Statistiken variieren von Hotel zu Hotel, einige geben an, dass 20% der Reservierungen online getätigt werden, für die besonders qualifizierten Hotels können sie sich auf bis zu 80% erhöhen.

Was die Luxushotellerie betrifft, so ist Facebook nach wie vor die beliebteste soziale Plattform, auch wenn die Reichweite auf der Ebene des Publikums begrenzt ist. Die " Page Fan " von Facebook ist sehr begrenzt und wenig bekannt unter den Direktoren von Luxushotels.

 

Für Reisemärkte (oder Urlaubsanbieter) hat das Hinzufügen eines Fotos einen Wert von mehreren Millionen Wörtern, und so ist es nicht verwunderlich, dass Pinterest die zweitwichtigste Plattform für soziale Netzwerke ist.

Auf die Frage "Wer sorgt für Ihre soziale Präsenz im Netz? "Die Antworten sind vielfältig und variieren zwischen der Sekretärin, einem Assistenten, dem Manager selbst und den Experten für Informatik und Online-Kommunikation (die immer noch in der Minderheit sind). Die Zukunft kündigt sich an, denn viele Manager haben sich dazu geäußert, dass der derzeitige Stand ihrer Aktivitäten in den sozialen Medien "nicht ausreichend" oder "amateurhaft" sei. Sie haben ihren Wunsch zum Ausdruck gebracht, die Kommunikation über die sozialen Medien und die Einladung von Fans, Anhängern, Freunden und Bekannten weiterzuführen.

Das Augenmerk von Luxushotel- und Marketingleitern richtet sich immer mehr auf die Verbesserung der natürlichen Positionierung auf den Ergebnisseiten der Forschungsinstitute. Die Engländer und die Amerikaner sind nach wie vor die Hauptakteure der Luxushotels, aber die Russen, die Inder und die Bresilianer laufen Gefahr, diese guten alten Europäer bald zu verdrängen. Auch Nigeria (Lagos) und die Türkei werden von einigen als Top-Reiseziele für den Reichtum genannt.

 

N'oublions pas les touristes les plus recherchés en terme de richesse par l'industrie du luxe restent les Chinois. Das Thema ist umfangreich und würde einen eigenen Artikel erfordern. Im Moment empfehlen wir Ihnen die Lektüre: Der China-Luxus-Beobachter von Stephan Burianek und Stephan Tauchhammer.

Beenden der mobilen Version